Deutschland- Abstieg wird vorbereitet danke Klatten und Quandt

Ja, nun hat die Nochregierung der CDU- Merkel noch ein Spendenproblem an der Backe. Die BMW Großaktionäre Familie Quandt und Klatten haben 690.000 Euro an die Partei gespendet, passend zu der CO2-Grenzwert Initiative der Bundesregierung auf EU- Ebene.

Worum geht es bei dem CO2-Grenzwert eigentlich?

Viele denken ja, wir tun mit dem Grenzwert für die Autoabgase was gegen den Klimawandel. Dabei befürchten viele Mehrkosten und sehen das bei der immer aufflammenden Kritik an dem Klimawandel für völlig unnötig an. So freuen sich sicher einige über die Schritte der Regierung Merkel um den bereits beschlossenen CO2 Minderungspfad abzuweichen. Doch kaum jemand denkt dran, dass ein geringer Ausstoss von CO2 letztendlich bedeutet, dass der Motor und damit das Fahrzeug weniger Treibstoff benötigt. Bei den Treibstoffpreisen ein nicht unerheblicher Faktor.

Aber wir können alle recht beruhigt sein, denn die deutschen Automobilindustrie als technologischer Weltmarktführer wird nicht mehr lange andauern und das Ende durch derartige zukunftsfeindlichen Maßnahmen noch beschleunigt werden. Es wird einen technologischen Wechsel geben und es werden vollkommen neue Produzenten auftauchen und wie in den anderen Märkten auch, schnell aufsteigen.

Natürlich kann es auch anders gehen, und sich die Unternehmenslenker bereits heute auf die komplett veränderte zukünftige Mobilität einstellen. Dazu wird ausser dem eigentlichen Fahrwerk kaum mehr was auf den traditionellen Fahrzeughersteller hinweisen. Letztendlich wird es eine Rückbesinnung auf die Anfänge der Motorkutsche sein, wo die Autobauer den Antrieb in eine bestehende oft durch eine Stellmacherei gebauten Rahmen einbauten.

Moderne Elektrofahrzeuge werden geprägt sein von Komponenten die zum überwiegenden Teil aus Elektronik, Elektromechanik, Software bestehen und nur zum geringeren Teil aus Teilen wie sie heute in einem typischen Automobilwerk produziert werden. Für all diese Komponenten liegt die Fertigungskompetenz im Weltmarktmaßstab hauptsächlich ausserhalb Deutschlands und Europa.

Ein möglicher alternativer Pfad wird aber gerade ebenso von der Bundesregierung zugeschüttet: Alternativ zu der sauberen Elektromobilität würde auch eine fahrzeugflotte die mittels sauber erzeugten EE-Gas, also Methangas das durch Strom aus Wind- und Sonnenkraftanlagen hergestellt ist angetrieben wird. Dazu wäre aber ein klarer Ausbaupfad hin zu 200 GW erneuerbare Energien erforderlich, kombiniert mit einer Speicherförderung, die dann derartige gasangetriebenen Fahrzeuge einschließt. Doch auch da tritt die Bundesregierung herb auf die Innovationsbremse und schützt das alte Geschäftsmodell der fossilen Verbrennungskraftwerke.

Ja, die Partei der Wirtschaftskompetenz wird uns schnell in wohlstandsgefährdende Gewässer steuern, doch fast die Hälfte aller Deutschen haben bei der Bundestagswahl gezeigt, dass sie ein „weiter so“ befürworten. Gerade wir Piraten mit der Ausrichtung auf die Ausgestaltung einer zukünftigen Gesellschaft die geprägt durch den bereits weit fortgeschrittenen digitalen Wandel finden ja kaum Anklang auf thematischer Ebene 😉