Telekom ändert Tarifstruktur fürs Festnetz

Das klingt ja echt vornehm. Irgendwie. Doch was das bedeutet weis kaum wer. Viele werden wieder denken, och 75 Gigabyte das reicht doch Dicke für uns hier. Und ja, das reicht auch, aber es ist eine Zeitenwende. Ein Brief reichte ja auch zum Informationsaustausch, ebenso wie Rauchwolken und Brieftauben. Und ein Telefon am Analoganschluss hat auch immer gereicht, damit konnte man sogar in Echtzeit miteinander reden. Man erreicht damit auch heute noch jeden weltweit. Doch die Welt und die Entwicklung dreht weiter und wenn wir mal ehrlich sind, ist das nicht nur ein weiterer Schritt in die Kommerzialisierung und ein Beschneiden freier Kommunikation die der Entwicklung einer freien Bürgergesellschaft im Weg steht.

Freie und unüberwachte Kommunikation ohne Beschränkung ist essentiell für eine Gesellschaft wie ich sie wir wünsche.
Ich leben am Land, genauer am #AdW und ich bin noch immer glücklich, dass ich wenigsten 1536 kB/s dsl habe und meine ISDN Router stilllegen konnte. Ist gar noch nicht so lange her.

Aber das was da jetzt von dem Rosa Riesen eingeführt wird ist vergleichbar mit einer Beschränkung der Anzahl von Briefen die man pro Monat in den gelben Postkasten werfen darf, oder die Anzahl an Telefonminuten, die einen andere Leute anrufen dürfen. Stellt euch vor, wir würden nur noch 10 mal im Monat über die Autobahn fahren dürfen oder 500 km im Monat!

Das ist was die Telekom letztendlich einführt.

Es fällt also in die Kategorie „geht gar nicht“.

Und die Telekom spielt mit ihrer Übermacht. Ein sofortiger Wechsel kann eigentlich nur die Antwort sein, leider habe ich hier am #AdW nicht wirklich Alternativen. :(((

Dass dies Ganze natürlich auf die zunehmenden Wachstumsraten durch IP TV und Streamingdienste ausgelegt ist und auf den damit zusätzlich möglichen Profit ist völlig klar.

Die Politik muss endlich das Internet als Kommunikationsraum anerkennen der unlimitiert und ohne Kontrolle der Inhalte die über das auch in anderen Medien zuulässige hinaus geht akzeptieren und wenn Wirtschaftsunternehmen derart agieren schnellstens gegensteuern.

Wenn nicht, lasst es uns selber tun. Seit Jahren reden wir vom eigenen Netz. Lasst es uns bauen. Die Infrastruktur wie auch die soziale Software für ein dezentrale soziales Netz. jetzt. Bitte.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Tele Columbus reagiert auf die Drosselpläne der Telekom | PayTV Vergleich

Kommentare sind deaktiviert.