Lasst und was zusammen bauen!

Vor einigen Wochen ging über die Mailingliste der Piraten ein Link zu einem Projekt zu einem Minirechner. Die Raspberry Pi Foundation entwickelt einen kleinen preisgünstigen Rechner der $25 kosten soll. Spontan kam mir die Idee, dass ein derartiges Hardwareprojekt ideal für unsere virtuellen Räume unseres sozialen Netzes ist.
Viele tausend, ja Millionen dieser Mini-Rechner, an Steckdose und Internet angeschlossen bilden ein Netzwerk und jeder stellt damit ein bisschen Serverleistung für dieses Netz zur Verfügung.
Auf den Rechnern selbst ist die Heimat der eigenen „öffentlichen“ Daten. Die Zwerge kommunizieren untereinander und senden die angeforderten Daten übers Netz zu den Rechnern der Onlinefreunden.
Da ich seit langer Zeit nicht mehr programmiere, weder Basic noch Assembler noch relevant ist, brauchen wir zur Realisierung eines dortigen Projektes Leute die Software wie „diaspora“ coden können. Die Software muss dezentral arbeiten und auf Wunsch auch verschlüsselte Verbindungen aufbauen können.

Wenn wir schaffen ein derartiges System aufzubauen, soziale Netzwerke, unsere Echtzeit- Kommunikationdienste und viele weitere gemeinschaftliche Funktionalitäten darin abzubilden haben wir ein sehr machtvolles Netz das sich weltweit ensetzen lässt.
Erweitert mit Energiekits die zB den Rechner mittels Photovoltaik mit Strom versorgen, ein WLAN Meshnetz aufbauen können kann ein starkes Mittel werden um die Freiheit und die Unabhängigkeit von uns zu stärken.

Film:

1 Kommentar zu Lasst und was zusammen bauen!

5 Trackbacks & Pingbacks

  1. Hirnrollator » Blog Archiv » über’n Weg gelaufen …
  2. Raspberry Pi geht in die Produktion | Stoppschild.de
  3. über’n Weg ..
  4. We sold out: Neues vom RaspberryPI | Stoppschild.de
  5. Telekom ändert Tarifstruktur fürs Festnetz | Stoppschild.de

Kommentare sind deaktiviert.